13.05.2019 18:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freiburg
Bauernhaus zerstört: Tiere gerettet
Ein Bauernhaus ist am Montagmittag in Alterswil FR durch einen Brand vollständig zerstört worden. Es wurde niemand verletzt. Offenbar gab es auch keine Verluste bei den Tieren. Die Brandursache stand zunächst nicht fest.

Das Feuer war gegen 12.30 Uhr gemeldet worden, wie aus einer Mitteilung der Freiburger Kantonspolizei hervorgeht. Vor Ort hätten die Rettungskräfte festgestellt, dass das Dach des Bauernhauses und die damit verbundene Scheune bereits in Flammen standen.

Die Stützpunktfeuerwehr Düdingen sowie die Feuerwehr von Alterswil hätten den Brand unter Kontrolle bringen können. Aufgrund der starken Bise sei aber ein Grossteil des Landwirtschaftsbetriebs abgebrannt.

Die beiden Bewohner des Bauernhauses hätten sich noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in Sicherheit bringen können. Sie seien vor Ort durch die Sanität untersucht worden und hätten nicht hospitalisiert werden müssen. Gemäss ersten Erkenntnissen seien auch keine Verlust von Tieren zu verzeichnen.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt, Ermittlungen sind im Gang. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE