22.01.2015 15:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Bauernhausbrand wegen technischem Defekt
Im vergangenen August ist im bernischen Burgistein der Ökonomieteil eines Bauernhauses vollständig niedergebrannt. Die untergebrachten Pferde konnten gerettet werden. Für die Brandspezialisten der Kantonspolizei Bern steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Die Ursache des Brandes im Ökonomieteil eines Bauernhauses in Burgistein im August 2014 könne nicht mehr abschliessend geklärt werden, hält die Kantonspolizei in ihrem Communiqué fest. Dies deshalb, weil die Zerstörung zu gross war. Ein technischer Defekt im Bereich der vorhandenen Hausinstallation steht aber im Vordergrund.

Im Ökonomieteil waren Pferde untergebracht. Diese konnten aber alle rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Auch Teile der Wohnteils wurden durch die Flammen beschädigt, der Sachschaden beträgt deshalb mehrere hunderttausend Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE