28.01.2020 15:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Bauernsohn dreht durch
Im deutschen Untermosbach ist am Dienstag ein Familienstreit eskaliert. Ein Bauernsohn attackierte zuerst seine Eltern und anschliessend die herbeigerufene Polizei. Um den 24-Jährigen zu stoppen, mussten die Beamten die Waffe einsetzen.

Wie mehrere deutsche Medien berichten, haben kam es am Dienstagmorgen auf einem Bauernhof in Untermosbach zu einem Streit zwischen den Eltern und ihrem Sohn.

Die Eltern alarmierten die Polizei, nachdem sie von ihrem Sohn attackiert wurden. Als die Polizei auf dem Bauernhof eintraf, war der 24-Jährige bereits geflüchtet. Er setzte sich auf einen Traktor und fuhr davon. Gemäss nordbayern.de rammte der junge Mann mehrere Fahrzeuge, darunter auch einen Streifenwagen.

Die Polizei wollte den Bauernsohn stoppen, doch dieser fuhr direkt auf Beamten zu. Als die Situation zu gefährlich wurde, setzte ein Polizist seine Dienstwaffe ein. Der Angreifer wurde verletzt und ins Spital gebracht. Auch ein Polizist zog sich Verletzungen zu. 

Durch den Angriff wurden mehrere Fahrzeuge teilweise stark beschädigt. Wie die Polizei gegenüber br.de sagt, galt der Mann vor dem Geschehen als psychisch auffällig. Dies sei wohl auch der Grund für die Familienstreitigkeiten gewesen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE