Freitag, 25. Juni 2021
26.09.2014 14:48
Tierschutz

«Baywatch»-Star dankt der Schweiz

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

«Baywatch»-Star Pamela Anderson lobt den Entscheid des Ständerates von letzter Woche, den Handel mit Robbenprodukten zu verbieten. Als stolze Kanadierin sei sie erfreut, dass die Schweiz keine solchen Produkte mehr aus ihrem Heimatland importieren wolle.

Dies schreibt Anderson in einem Brief an Ständeratspräsident Hannes Germann, welcher der Nachrichtenagentur sda vorliegt. Sie danke der Schweiz dafür, schreibt Anderson, dass sie gemeinsam mit der EU, Russland, Taiwan, den USA und anderen Ländern Stellung beziehe für die zehntausenden Robben, die jedes Jahr sterben müssten für Produkte die niemand brauche und wolle. Die Schauspielerin setzt sich seit Jahren für die Tierrechtsorganisation PETA ein.

Mehr zum Thema
Allerlei

Ein vom Griesbach überschwemmtes Urdinkelfeld bei Gammenthal BE. Im Vordergrund die Bahnlinie Sumiswald - Huttwil. - Ueli Steiner Die letzten Tage hatten es wettertechnisch in sich. Die Schweiz wurde von…

Allerlei

Agrarministerin Julia Klöckner sprach bei der digitalen Ausgabe der World Food Convention über die Sicherung der weltweiten Lebensmittelversorgung. - Julia Spahr Julia Klöckner, die Deutsche Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft,…

Allerlei

Wenn Wildtiere erlegte Kadaver fressen, verenden immer wieder Tiere. Deshalb wird nun in Kanton Wallis bleihaltige Munition verboten. - Wolfgang Brauner Jägerinnen und Jäger müssen im Wallis künftig auf bleihaltige…

Allerlei

Die Unwetterfront sorgte auch am Freitag wieder für Schäden. - Monika Gerlach Auch gestern gab es wieder extreme Wettereignisse. Wieder war der Kanton Bern stark betroffen. Am Donnerstagabend ist erneut…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE