3.05.2018 14:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
BEA
BEA will Junge ansprechen
Das Riesenrad auf dem Berner Messegelände steht bereit: Am Freitag öffnet die Publikumsmesse BEA ihre Tore. Rund 300'000 Besucherinnen und Besucher werden bis zum 13. Mai zur traditionellen Frühjahrsmesse erwartet.

Die BEA ist ein Berner Traditionsanlass. «Als Kind ging man mit den Eltern an die BEA. Heute geht man mit den eigenen Kindern», sagt BEA-Projektleiterin Sarah Leimgruber.

Die Messe will in ihrem 67. Jahr vermehrt auch ein jüngeres Publikum ansprechen. Der neue Bereich Life- und Mindstyle nimmt neue Trends auf und präsentiert innovative Produkte. Kochshows, Backpackerutensilien, Naturkosmetik oder Tattoos gehören ebenso zum Angebot wie ein mehrtägiger Workshop zum Bau von Snow- oder Surfboards.

Hühner im Fokus

Sportbegeisterte können sich erstmals auf einem «Urban Playground», einem Hindernisparcours, messen. Geschicklichkeit, Kraft und Balance sind hier gefragt.

Traditionelles gibt es an der BEA auch: Das «Grüne Zentrum» ist Treffpunkt der Landwirtschaft. Dieses Jahr stehen das Nutztier Huhn und die Eierproduktion im Fokus einer Sonderschau.

950 Aussteller an der BEA

Zu Gast an der BEA ist heuer auch das traditionsreiche Waadtländer Winzerfest «Fête des Vignerons». Dieses findet nur einmal pro Generation, etwa alle 25 Jahre, statt, das nächste Mal im Jahr 2019.

In den Hallen 13, 14 und 15 dreht sich alles um Pferde. Sportliche Wettkämpfe, Shows und Fachvorträge ergänzen die Produktepalette rund um den Reitsport. Rund 950 Aussteller präsentieren an der BEA ihre Waren und Dienstleistungen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE