13.12.2012 07:50
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Waadt
Beim Enteisen fing Stroh Feuer - zehn Kälber sind gestorben
Rund zehn Kälber haben am Mittwoch bei einem Brand auf einem Bauernhof in Le Lieu im Vallée de Joux den Tod gefunden. Ausgelöst wurde das Feuer, als der Besitzer die Tränken der Tiere enteisen wollte. Dabei geriet Stroh, das in der Nähe deponiert war, in Brand.

Der Feueralarm wurde kurz vor 13.30 Uhr ausgelöst, wie die Waadtländer Polizei mitteilte. Die Feuerwehr konnte das Bauernhaus nicht retten. Auch ein Teil der Scheune wurde durch das Feuer zerstört. Mit Ausnahme der Kälber konnte der Bauer die Tiere vor den Flammen ins Freie treiben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE