8.05.2015 15:53
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Bernerin gewinnt BEA-Stechfest
An der diesjährigen Frühlingsmesse BEA in Bern wurde erstmals ein Eringer-Kuhkampf durchgeführt. Die Bernerin Safran aus Mühleberg BE hat sich vergangenen Samstag gegen 29 Mitbewerberinnen durchgesetzt.

Das Stechfest in Bern wusste viel Publikum anzulocken. In der Hauptstadt wurde zuvor noch nie ein Kuhkampf durchgeführt. Die Berner Grossratspräsidentin, Béatrice Struchen, und der Walliser Staatsrat, Jean-Michel Cina, waren ebenfalls am Ring, um das Schauspiel zu verfolgen und das Publikum zu begrüssen, berichtete 1815.ch.

Gewonnen wurde das Stechfest zu Bern von Safran, auf Rang 2 landete ihre „Stallkollegin“ Violin. Beide Tiere gehören der Familie Leiggener aus Mühleberg BE. «Der Sieg von Safran setzt ein schönes Zeichen zum Jubiläumsjahr und unterstreicht unsere Verbundenheit mit der Schweiz: Eine Berner Eringerkuh gekrönt in ihrer Heimat!», kommentiert Damian Constantin, Direktor von Valais/Wallis Promotion den Sieg von Safran. Der Anlass stiess auf grosses Publikuminteresse. Ob das Stechfest in Bern eine Fortsetzung findet, wird sich weisen.

Rangliste des Ringkuhkampfes an der BEA vom 2. Mai 2015

Königin der BEA : Safran (Nr. 27), Familie Leiggener, Mühleberg (BE)
• 2. Platz: Violin (Nr. 28), Familie Leiggener, Mühleberg (BE)
• 3. Platz: Samba (Nr. 10), Gehrig Claudio und Rahel, Eischoll (VS)
• 4. Platz: Yani (Nr. 9), Familie Ferrari-Biner, St. Niklaus (VS)
• 5. Platz: Bobino (Nr. 2), Brantschen Beat und Rita, St. Niklaus (VS)


Für die tierischen Königinnen geht es am 9. und 10. Mai zum Nationalen Finale der Eringerrasse in Aproz im Wallis. Dort wird der Titel der Königin der Königinnen erstreitet. Jedes Jahr schauen rund 12'000 Besucher zu und das Finale wird gar im TV ausgestrahlt. Nicht weniger als fünf Fernsehstationen werden die diesjährigen Kämpfe der Eringerkühe vom kommenden Wochenende live übertragen. Über 400 Kühe werden erwartet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE