8.06.2018 15:15
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Bern
Bienen in der Stadt
Über 100 Bienenvölker und damit rund 3 Millionen Bienen in der gesamten Schweiz: Die Mobiliar engagiert sich für die Zukunft und stellt zahlreiche Bienenkästen auf. Was 2016 mit zwei Völkern in Bern begann, hat sich auf mehr als 50 Generalagenturen in der ganzen Schweiz ausgeweitet – so auch in Bern-Stadt.

„Bienen werden aus den urbanen Gebieten immer mehr verdrängt“, erklärt Ulrich Hadorn Generalagent der Mobiliar in Bern-Stadt und selbst Bauernsohn, „da können wir mit Bienenvölkern hier mitten in der Stadt einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität leisten und damit das tun, was die Mobiliar ausmacht: Engagement für die Schweiz.“ 

Gleich vier rote MoBees-Kästen sowie zwei Wildbienenhotels stehen gut geschützt auf dem bepflanzten Dach des Bubenbergzentrums (auf dem sogar wilde Erdbeeren wachsen) mitten in der Stadt Bern. Betreut würden die Mobiliar-Bienen der Generalagentur Bern-Stadt  nach den Standards des schweizerischen Imkerverbandes von Peter Linder, einem erfahrenen Berner Imker, heisst es in einer Medienmitteilung. 

Die Mobiliar möchte mit ihrem Gesellschaftsengagement die Zukunft aktiv mitgestalten – und Bienen haben einen gewaltigen Einfluss auf das Leben der Menschen. Durch das Bestäuben von (Nutz-)Pflanzen tragen sie einen grossen Teil zur Artenvielfalt und damit zu unserer Ernährung bei.

Mehr Informationen zum Projekt und darüber, wie die Mobiliar gesellschaftliche Verantwortung übernimmt, finden Sie auf hier.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE