Donnerstag, 21. Januar 2021
30.06.2017 11:43
Gesundheit

Broccoli gegen Diabetes

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Echte Fortschritte bei der Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 verspricht eine Substanz, die schwedische Forscher von den Universitäten Lund und Göteborg aus Brokkoli gewinnen wollen. Wie die Universität Lund berichtete, handelt es sich dabei um das Antioxidans Sulphoraphan.

Dieses habe sowohl im Labor als auch in ersten Tests am Menschen einen deutlichen positiven Effekt auf die Regulation des Blutzuckerspiegels gezeigt, erklärte die Hochschule. Die Substanz greife in den zentralen Mechanismus der Erkrankung ein und weise darüber hinaus im Vergleich zu ähnlich wirksamen Stoffen deutlich weniger Nebenwirkungen auf.

Einziger Nachteil sei bisher, dass für einen wirksamen Effekt täglich bis zu 5 kg Brokkoli verzehrt werden müssten. Laut der Universität soll daher in den nächsten zwei Jahren ein praxisreifes Verfahren für die Herstellung eines Lebensmittelzusatzstoffes entwickelt werden, für den die Substanz aus Brokkoli extrahiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE