16.07.2019 08:40
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Graubünden
Bund unterstützt Naturpark
Im Bündner Calancatal entsteht der erste regionale Naturpark der italienischsprachigen Schweiz.

Die vier Gemeinden Buseno, Calanca, Rossa und Mesocco errichten zusammen einen regionalen Naturpark. Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) unterstützt den Kanton Graubünden und die beteiligten Gemeinden finanziell, wie es in einer Mitteilung schreibt.

Der Naturpark im Calancatal ist der Rest einer einst grösseren Parkvision, einem zweiten Nationalpark, der sich vom Bündner Oberland über das Misox bis in den Kanton Tessin erstreckt hätte. Das Projekt Parc Adula scheiterte allerdings in der Volksabstimmung.

Schweizweit gibt es bereits 15 regionale Naturpärke sowie den Naturerlebnispark "Wildnispark Zürich Sihlwald". Der Naturerlebnispark Jorat befindet sich noch im Aufbau. Das Bafu hat dem Regionalen Naturpark Thal und dem Naturerlebnispark "Wildnispark Zürich Sihlwald" für weitere 10 Jahre das Parklabel verliehen. Das Parklabel wird für erbrachte Leistungen wie eine nachhaltige Entwicklung der Region verliehen und gilt jeweils für 10 Jahre.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE