10.04.2017 18:41
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Cabrio-Fahrer mit Gülle geduscht
Was für eine Sauerei. Am Samstag wurde im bayerischen Altomünster ein Cabrio samt Insassen mit Gülle geduscht. Der Sachschaden ist beträchtlich, verletzt wurde niemand.

Am Samstagnachmittag war ein Landwirt mit Traktor und Güllefass auf einer Landstrasse bei Altomünster unterwegs. Weil er einem parkierten Auto ausweichen musste, kam die Gülle im Innern des Fasses in Bewegung. Dumm nur, dass der Landwirt gemäss Polizeiangaben den Deckel des Güllefasses nicht ordnungsgemäss gesichert hatte.

Denn just in jenem Moment, als die Gülle überschwappte, kreuzte die Komposition des Landwirts ein Cabrio, schreibt die Deutsche Presse-Agentur dpa. Der 52-jährige Lenker und seine 14-jährige Tochter waren mit offenen Verdeck unterwegs. Die braune Brühe ergoss sich über das gesamte Auto sowie die beiden Insassen. Diese dürften ob der Dusche nicht erfreut gewesen sein.

Die Polizei hingegen fand es lustig. Fahrer und Tochter seien "gebräunt" gewesen und "brauchten eine Dusche", sagte ein Polizeisprecher am Montag. "Shit happens". Der Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. «Das Auto können sie wegschmeissen», sagte der Polizeisprecher. Der Unfall sei nun ein Fall für die Haftpflichtversicherung des Bauern, so die Polizei weiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE