5.03.2020 12:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Waadt
Coronavirus: Erster Todesfall
In der Schweiz ist in der Nacht auf Donnerstag erstmals eine Coronavirus-Patientin gestorben. Die 74-jährige mit dem Coronavirus infizierte Frau lag seit dem 3. März im Unispital in Lausanne (Chuv).

Bei der Verstorbenen handle es sich um eine Person mit hohem Risiko, weil sie an einer chronischen Krankheit gelitten habe, teilte die Kantonspolizei Waadt mit. Weitere Informationen gab die Polizei im Communiqué nicht bekannt.

Umstände noch unklar

Wo und unter welchen Umständen sich die Frau angesteckt hatte, ist unklar. Die Waadtländer Behörden wollen am Nachmittag an einer Medienkonferenz über die Situation im Kanton orientieren. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) steht mit den Waadtländer Behörden in Kontakt.

Am Mittwoch hatte sich die Zahl der «Corona»-Fälle in der Waadt auf sieben erhöht. Vier Personen wurden im Chuv behandelt. Das Coronavirus Sars-CoV-2 wurde erstmals auf dem Kantonsgebiet von Mensch zu Mensch übertragen. Knapp 20 Personen befinden sich in Quarantäne.

Weitere Fälle in der Zentralschweiz

In der gesamten Schweiz gibt es inzwischen über 60 Coronavirus-Fälle. Bis Mittwoch hatte das Referenzlabor in Genf in 58 Fällen Ansteckungen mit dem neuen Coronavirus bestätigt. Die Zahl steigt rasant weiter.

Am Donnerstag wurden aus der Zentralschweiz neue Fälle gemeldet. Im Kanton Zug wurden eine 21-jährige Frau und ein 58-jähriger Mann positiv auf das Coronavirus getestet. In Luzern infizierte sich eine Kantonsschülerin mit dem Coronavirus. Knapp 2700 Personen mit Verdacht auf das neue Coronavirus wurden in der Schweiz bislang negativ getestet.

Verschärfte Massnahmen

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus haben Bund und Kantone ihre Massnahmen verschärft. Das Bundesamt für Gesundheit ergänzte seine Hygiene-Empfehlungen. Neu dazugekommen ist die Anweisung, Abstand zu halten. Dies gilt zum Beispiel für das Anstehen in einer Schlange.

Um die besonders gefährdeten älteren Menschen zu schützen, soll die Anweisung vor allem ihnen gegenüber gelten. Auch Teilnehmer von Sitzungen sollen körperlich auf Distanz gehen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE