18.01.2020 07:10
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Nidwalden
Degen wechselt zu Culinarium Alpinum
Am 1. September wird das Culinarium Alpinum in Stans NW wiedereröffnet. Die Agronomin Nadine Degen übernimmt als Co-Leiterin die Führung des Schul-, Beratungs- und Projektbereiches.

Das Culinarium Alpinum wird am 1. September 2020 nach achtzehnmonatiger Umbauzeit seine Tore öffnen. Darauf haben sich der Stiftungsrat der Stiftung KEDA und die Bauherrin Senn Values AG geeinigt.

Zudem wurde die Projektleitung für die Schlussphase erweitert: Der Nidwaldner Hotelier Peter Durrer wird als Projektleiter «Eröffnung» bis September die Verantwortung für die Planung und Umsetzung schwergewichtig für die Gastronomie und die Beherbergung übernehmen, die Baselbieterin Nadine Degen als Co-Leiterin die Führung des Schul-, Beratungs- und Projektbereiches. Sie ergänzen damit das bestehende Projektleitungsteam.

Nadine Degen ist Agronomin und noch bis Ende April 2020 Geschäftsführerin von «Das Beste der Region». Vorher leitete sie den Bereich Pflanzenbau beim Schweizerischen Bauernverband. Die Diplom-Biersommelière lebte ihre Passion für die Gastronomie während zehn Jahren als Hobbywirtin einer Mikrobrauerei aus.

Das kulinarische Erbe der Alpen erhält mit dem Culinarium Alpinum eine Heimat. Im ehemaligen Kapuzinerkloster in Stans im Kanton Nidwalden wird sich alles um die Vielfalt des Alpenraums drehen. Kochkünstler und Schnapsbrennerinnen, Bäuerinnen und Metzger, Sommeliers und Verkosterinnen, Käseprofis und Bäckermeisterinnen kommen hier zusammen, um gemeinsam die Zukunft unseres kulinarischen Kulturraums zu gestalten. Mit Kursen und Seminaren, Produkten und Rezepten und mit einer Gastronomie, die das kulinarische Erbe der Alpen in all seinen Facetten lebt.pd

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE