1.04.2016 14:57
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Diebe transportieren Kühe ab
Unglaublich, aber wahr. Im norddeutschen Beverstedt haben Unbekannte von einem Auslauf vier Kühe und ein Kalb geklaut.

Der Diebstahl ereignete sich von Mittwoch auf Donnerstag. Gemäss ersten Ermittlungen der Polizei Cuxhaven wurden die Tiere zwischen 19 Uhr bis 10.15 Uhr abtransportiert. Die Tiere der seltenen Rasse Gelbvieh befanden sich während dieser Zeit in einem Stall ein wenig ausserhalb von Beverstedt. „Die Kühe wurden aus einem Aussenklima-Stall gestohlen“, präzisiert der betroffene Bauer Helge Tienken gegenüber der Nordsee-Zeitung. Es wurde ein Schloss durchgetrennt.

Die Diebe „klauten“ vier hochtragende Rinder und ein 14 Tage altes Kalb. Die Tiere wurden vermutlich mittels eines Viehtransporters abtransportiert. Den Stier haben die Täter zurückgelassen. Gemäss Aussage des Eigentümers könne er seine Kühe auch ohne Ohrmarken einwandfrei wiedererkennen. Insgesamt besitzt der Landwirt 20 Gelbvieh-Kühe. Der Schaden wird auf rund 13‘000 Euro (14‘300 Franken) geschätzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE