27.02.2018 11:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
TV
Dok auf SRF: Der Wildheuer
Das Schweizer Fernsehen SRF strahlt am kommenden Donnerstag den Dokumentarfilm «Der Wildheuer - Senkrecht über dem Urnersee» aus. Der Film dokumentiert die Gefahren und den ökologischen Nutzen des Wildheuens. Und die Doku zeigt die schwierigen Bedingungen der Bergbauern.

Der Film von Beat Bieri führt hoch über den Urnersee, auf den Oberaxen. Der Ort auf 1000 Meter über Meer ist nur mit der Seilbahn erreichbar. Das Bauern ist erschwert, da eine Strassenzufahrt fehlt. Die Kälber aus der Biofleischproduktion müssen rechtzeitig zum Schlachten ins Tal transportiert werden, bevor sie zu schwer sind für die Seilbahnfahrt.

Und an der steilen Flanke am Rophaien ereignete sich im August 2016 ein Drama. Sepp Gisler stürzte beim Wildheuen 300 Meter tief in den Tod. Der sechsfache Vater war ein erfahrener Wildheuer, wusste um die Gefahren bei dieser strengen Arbeit, schreibt SRF in einer Vorschau zum Film. Nach dem Tod des Bergbauers führt Julia, die jüngste Tochter, den Bergbauernhof weiter.

Die Tochter wird auch wieder in die «Wildi» steigen müssen. Das wertvolle Heu aus den Planggen ist die Futterbasis für den kleinen Betrieb hoch über dem Urnersee. Die Arbeit an den steilen Hängen sichert nicht nur Futter für das Vieh, sondern ist auch unerlässlich, ökologisch wertvollen Kulturland zu erhalten. Den ohne das Wildheuen würden die Wiesen rasch verwalden.

Der Dokumentarfilm wird am kommenden Donnerstag auf SRF ausgestrahlt.
Donnerstag, 1. März 2018, 20.05 Uhr, SRF 1 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE