14.05.2018 07:00
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Waadt
Ein Fest der Superlative
Nur einmal pro Generation feiert die Schweiz das Fête des Vignerons in Vevey VD. Vom 18. Juli bis zum 11. August 2019 organisiert die Confrérie des Vignerons das Fest, das rund eine Million Zuschauer an den Genfersee locken will.

Es gibt sie, die Feste, die man vermutlich nur einmal im Leben feiert. Das Fête des Vignerons in Vevey sei sicher eines davon, heisst es in einer Medienmitteilung. Der Anlass, der von der Confrérie des Vignerons  organisiert wird,  findet vom 18. Juli bis zum 11. August 2019 statt. 

Über 240000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Festspiele 1999 in der eigens für das Fête auf dem Marktplatz in Vevey erbauten Arena, insgesamt feierten rund 500000 Besucher in Vevey.

5050 Statisten verwandelten die innerhalb von nur einer Woche ausverkauften Vorführungen in ein einmaliges Erlebnis. Doch mit dem Fête des Vignerons 2019 plant die Confrérie des Vignerons die bislang grösste Feier ihrer Geschichte.

Halbes Jahr Bauzeit

Die Arena, die während voraussichtlich sechs Monaten montiert wird, soll erstmals 20000 Zuschauern pro Vorstellung Platz bieten. Die 1400 m2 grosse Hauptbühne  wird durch vier erhöhte Nebenbühnen mit jeweils 300 m2 ergänzt. Insgesamt rechnen die Veranstalter 2019 mit rund einer Million Besucherinnen und Besucher.

Ein grosser Wurf

Daniele Finzi Pasca wird der Arena als künstlerischer Leiter Leben einhauchen. Die Idee für die Konzeption des Bühnenarrangements  entstand auf einem Papiertischtuch: Sie sollte laut Finzi Pasca «schön sein, ein grosser Wurf, überdimensional und vielleicht ein bisschen verrückt.»

Was die Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten wird? In den Worten des künstlerischen Leiters «eine Inszenierung voll magischer Kulissen, erstaunlicher Bühnenmaschinerie, voller Überraschungseffekte und Kunststücke.»

  Der Tessiner inszenierte etwa die Schlussfeiern der Olympischen Spiele im italienischen  Turin  (2006) und im russischen Sotschi (2014). 2005 entwarf er für den Cirque du Soleil die Produktion «Corteo». Für seine Leistungen auf nationalen und internationalen Theater- und Opernbühnen verlieh ihm die Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur 2012 den Hans-Reinhart-Ring.

Alle Schweizer Kantone

Doch das Fête des Vignerons wartet 2019 nicht nur mit einer gigantischen Arena auf. 2016 wurde das Fête als erste lebendige Tradition der Schweiz in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Unesco aufgenommen.

Für die Veranstalter eine gute Gelegenheit dafür, dass sich die Schweiz als Ganzes international präsentieren kann. Deshalb sind erstmals in der Geschichte der Fête des Vignerons alle Schweizer Kantone dazu eingeladen, einen eigenen Kantonstag zu gestalten.  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE