10.04.2020 20:15
Quelle: schweizerbauer.ch - Therese Krähenbühl
Basteln
Ein Hase zum Kuscheln
An Ostern steht die Schokolade im Fokus. Wie wäre es für einmal mit einer etwas anderen Osterüberraschung? Auch in einem selbst gemachten Stoffhasen können Schokoladeneier oder andere Kleinigkeiten versteckt werden.

Ostern ist die Zeit der Schokoladenhasen. Das sorgt für strahlende Kinderaugen und stellt Eltern gleichzeitig vor die Herausforderung, ihren Nachwuchs beim Konsum zu zügeln, bevor sie ins Zuckerkoma fallen. 

Auch in einem weichen, kuscheligen Stoffhasen kann etwas Schokolade versteckt werden und die Kinder haben auch noch nach Ostern etwas davon. Und vermutlich freuen sich sogar die einen oder anderen Erwachsen über ein  Ostergeschenk, das in liebevoller Handarbeit daheim hergestellt wurde und in dessen Bauch sich eine  kleine Überraschung versteckt. 

Nicht zu viel Aufwand

Der Hase ist für etwas erfahrene Näher ein einfaches Projekt, das auch nicht zu viel Arbeitsaufwand mit sich bringt.

Material: Vier Stoffstücke (zweimal 27 mal 27 cm und zweimal 12 mal 11 cm), 12 cm langer Reissverschluss, Stopfwatte.

Vorgehen: Die zwei grossen Stoffstücke mit der bedruckten Seite aufeinanderlegen und die Hasenvorlage darauf pausen. Danach wird die Innentasche mit dem Reissverschluss daran genäht. Dazu werden das kleine Stoffstück an der langen Seite und das grosse Stoffstück am unteren Teil des Hasen mit Nadeln an den Reissverschluss gesteckt und dann angenäht. Das Vorgehen mit den zwei anderen Stoffstücken wiederholen. Es ist wichtig, den Reissverschluss zu öffnen, damit der Hase zum Schluss gestürzt werden kann.

Nun wird der Hase zusammengenäht. Damit es einfacher ist, der Form zu folgen, wird der Hase erst nach dem Zusammennähen zugeschnitten. Wichtig ist auch, dass die Öffnung der Tasche offen bleibt, weil der Hase durch diese gestopft wird. Nach dem Zusammennähen den Hasen ausschneiden (schwierige Stellen zusätzlich einschneiden) und die Ränder mit Zickzack-Stich versäubern.

Lose stopfen

Danach den Hasen wenden und die Stopfwatte lose reinstopfen (wenn die Stopfwatte schon vor dem Stopfen zu fest zusammengeknüllt wird, entstehen unschöne Buckel im Hasen). Wenn der Hase genügend gestopft ist, wird die Tasche zugenäht und in den Bauch des Hasen eingestülpt. Nun kann der Reissverschluss testweise zugezogen werden.

Abschliessend kann der Hase optional mit Stoffblumen, Perlen, Glöckchen oder Bändern ausgeschmückt werden. Die kleine Tasche im Bauch des Hasen bietet Platz für eine kleine, liebevolle Osterüberraschung, etwas Schokolade, einen Brief oder einen Osterbatzen. Und auch nach Ostern finden es Kinder sicher lustig, wenn sie in ihrem Stofftier eine Kleinigkeit verstecken können.

Alternativ kann der Hase auch ohne Tasche genäht werden. So ist er einfach ein kuscheliges Stofftier oder ein hübscher Dekogegenstand, der bei Bedarf und je nach Material, das verwendet wurde, auch mal gewaschen werden kann. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE