30.08.2018 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Alpkultur
Ein Stück Schweizer Tradition
Workshops, vierbeinige Missen, blumengeschmückte Kühe, Buremärit, Ländler- und Stimmungsmusik, herzhafter Älplerzmorge und Hornussen. Die Traditionen und Brauchtümer werden an den AlpKultur Tagen Lenk, vom 6. bis 20. Oktober, zelebriert.

Während 14 Tagen können Traditionen und Brauchtümer miterlebt werden. Rund um das Älplerfest werden verschiedene Workshops geboten – Blumenschmuck für die Kühe der Zügleten des Älplerfests arrangieren oder beim Hornusserturnier versuchen, eine Nouss zu schlagen.

Anlässlich des Älplerfests am Samstag, 13. Oktober präsentieren die Sennen mit Stolz ihre blumengeschmückten und mit Treicheln und Glocken behangenen Kühe. Die weltweit bekannten Simmentaler Kühe seien eine Attraktion, heisst es in einer Medienmitteilung. 

Bei den stündlichen Zügleten durchs Dorf setzen sich die Vierbeiner gekonnt in Szene. Aus den 25 erstrangierten Kühen vorangehender Beständeschauen wählt das Publikum die «Miss Lenk 2018». Viel Folklore rund um den Lenker Gadeplatz mit dem Jodlerklub Habkern und dem Bauernmarkt machen das Älplerfest zu einem einmaligen Erlebnis. Am Sonntag, 14. Oktober kann am Älplerzmorge herzhaft zugegriffen. 

Schlag den Nouss ab dem Bock

Das 12. Hornusserturnier gastiert am Samstag, 20. Oktober in der Ey an der Lenk. 250 aktive Hornusser aus der ganzen Schweiz treten gegeneinander an und feiern dieses Turnier mit einem anschliessenden Dorfumzug. Jeder Besucher ist tagsüber am Gästehornussen eingeladen eine Nouss zu

www.alpkultur.ch

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE