20.07.2018 08:37
Quelle: schweizerbauer.ch - Patrick Fankhauser
Blog
«Endlich bin ich Landwirt EFZ!»
Unser Blogger Patrick Fankhauser aus Burgistein BE tritt im September in Bern an den SwissSkills an. Er misst sich mit 35 andere Kandidaten und versucht, bester Landwirt zu werden. Bis zu den Meisterschaften schreibt er, an Stelle von Samuel Tobler, alle zwei Wochen einen Blog über seine letzten Tage als Lehrling und über seine Vorbereitung auf die Meisterschaften.

Um im Kanton Bern an den SwissSkills teilnehmen zu können, muss man eine Vorausscheidung bestehen, die der Berner Bauernverband  durchführt. Von 20. Teilnehmern kamen sieben definitiv weiter und zwei als Reserve. Zuerst hatte ich ein mulmiges Gefühl, da ich am Wochenende keine Zeit hatte, mich vorzubereiten. Aber dennoch reichte es mir einer von den sieben SwissSkills Kandidaten zu werden. Ich würde sagen, noch einmal Glück gehabt. Natürlich werde ich für die SwissSkils im Herbst noch einmal über die Bücher gehen, um das Eine oder das Andere zu repetierten. Die Vorausscheidungen fanden in Zollbrück BE auf dem Betrieb von Beat Lehmann statt. 

Ferien zum Ernten

Im Moment habe ich Ferien und helfe zu Hause in Burgistein BE auf dem Betrieb meines Vaters mit. Wir bewirtschaften rund 40 ha LN mit Gras, Mais, Weizen, Gerste und Triticale. Zudem halten wir 30 Milchkühe und Aufzucht der Rasse Red Holstein und Holstein. Im Moment sind wir mitten in der Getreideernte. Die Erträge sind in diesem Jahr gut. Zudem wird das Stroh alles mit der eigenen Rundballenpresse zu Ballen gepresst und im Stall und Schopf gelagert. Im Winter besuchen wir mit den Rindern und Kühen einige Ausstellungen in der Schweiz. Mein Bruder Michael stylt die eigenen und die Tiere von ein paar anderen Austellern. Es macht uns immer wieder Freude, wenn wir unsere Tiere im Rampenlicht präsentieren dürfen. 

Drittes Lehrjahr  Mein Lehrbetrieb liegt in Zollikofen BE (Rütti) er wird von der Familie Emmenegger bewirtschaftet. Dieser Betrieb ist sehr vielseitig von Milchvieh, Grossviehmast und bis Zuchtschweine hat er alles zu bieten. Zudem ist der Ackerbau sehr spannend mit den verschiedenen Kulturen und Versuchen in den einzelnen Feldern. Da zur Zeit ein neuer Stall gebaut wird, sind die Kühe im Kanton Solothurn in einem alten Laufstall untergebracht. Geplant ist, dass die Kühe bis Ende Jahr im neuen Laufstall auf der Rütti einziehen dürfen. Aber bis es so weit ist, ist noch viel Arbeit nötig. 

Schulzeit 

Ich bin sehr froh, bin ich jetzt Landwirt EFZ, denn das dritte Lehrjahr war anstrengend. Oft dachte ich darüber nach, was ich noch alles erledigen musste, um meine Hausaufgaben fertig zu machen, dies stresste mich sehr. Im dritten Lehrjahr ist aber Extenso nicht immer die beste Wahl, so lernte ich manchmal noch bis spät Abends. Aber dennoch war das dritte Lehrjahr mit der Winterschule auf der Rütti eine sehr angenehme Zeit, da wir als Klasse sehr gut zusammen hielten (Rütti 3B). 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE