11.08.2015 11:31
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Schwyz
Erneut Scheune durch Feuer zerstört
Am frühen Montagmorgen ist in Arth SZ eine Scheune durch ein Feuer vollständig zerstört worden. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Polizei sucht Zeugen.

Um 2.00 Uhr alarmierten die Nachbarn die Einsatzkräfte. Als diese am Brandort im Gebiet Höchrain eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die Scheune wurde hauptsächlich als Unterstand genutzt. Im Gebäude hielten sich keine Menschen und Tiere auf.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot von 75 Mann vor Ort. Die Einsatzkräfte verhinderten, dass das Feuer auf einen benachbarten Bauernhof übergriff. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrmänner verletzt. Weshalb das Feuer ausgebrochen, ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht.

Da die Ermittlungen der Kantonspolizei Schwyz unter Beizug von Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich zur Brandursache bislang noch zu keinem Ergebnis geführt haben, sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Beobachtungen gemacht haben, welche zur Klärung der Brandursache beitragen können, können sich unter der Nummer 041 819 29 29 melden.

Am Sonntagabend hatte ein Blitz in Waldkirch SG eine Scheune in Brand gesetzt. Dem Besitzer gelang es mit Helfern, die Tiere aus dem Stall ins Freie zu bringen. Das Gebäude war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand.

Im Weiler Chatzensteig bei Muolen SG im Kanton St. Gallen hat es in der Nacht auf Freitag auf einem Bauernhof gebrannt. Eine Scheune, in der Dutzende Tiere untergebracht waren, brannte nieder. Zwei Feuerwehrleute wurden verletzt, mehrere Tiere verendeten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE