16.12.2013 16:40
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Zürich
Erneut tödlicher Unfall beim Holzen
Vor den Augen seines Sohnes ist am Montagvormittag in Nürensdorf ZH ein 69-jähriger Landwirt tödlich verunfallt. Die beiden Männer waren mit Waldarbeiten beschäftigt. Die genaue Unfallursache wird noch abgeklärt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Vater und Sohn wollten im Wald einen Baum fällen. Dazu banden sie ein Drahtseil um den Stamm. Mit Hilfe einer Seilwinde sollte der angesägte Baumstamm dann gefällt werden. Während des Sägens spaltete sich jedoch der Stamm, traf den 69-Jährigen und schleuderte ihn weg. Noch auf der Unfallstelle erlag er seinen schweren Verletzungen.

Bereits vergangenen Donnerstag ist ein 64-jähriger Mann beim Holzen tödlich verunglückt. Er wurde in der Nähe von Wasen BE von einem Baumstamm getroffen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE