14.12.2015 09:50
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Bern
Es ist aufgetischt
Während der Adventszeit verwandeln Hanspeter und Annemarie Hofer ihren Keller in eine gemütliche Gaststube.

Annemarie und Hanspeter Hofer tischen auf. Das Ehepaar betreibt in Emmenmatt einen Bio-Hof und pflanzt Gemüse an. Auch sind 50 Hühner und 25 Truten eingestallt. Seit fünf Jahren kommt in der Winterzeit  und Osterzeit eine weitere Einnahmequelle hinzu: Das Ehepaar verwandelt seinen  Sandsteinkeller in eine heimelige Gaststube. Bis zu 28 Gästen können auf Voranmeldung bei Hofers zu Abend essen.

Auf den Tisch kommen zu  90 Prozent Bioprodukte. Und während Annemarie Hofer in der Küche die Speisen zubereitet, hilft  ihr Ehemann im Service mit. Angefangen hat alles vor 15 Jahren. Damals führte die gelernte Floristin erstmals einen Weihnachts-Ausstellung auf ihrem Hof durch. «Wir waren die Ersten in der Region», sagt sie.  Doch mit den Jahren sei der Andrang so gross geworden, dass die Besucher kaum mehr zu den Werkstücken gekommen  seien. «Aufwand und Ertrag stimmten nicht mehr überein», so Annemarie Hofer.

So fasste das Ehepaar den Entschluss, statt einem dreitägigen Grossanlass  während der  Adventszeit eine immer zugängliche Ausstellung auf ihrem Bauernhof durchzuführen. Zeitgleich hatten sie die Idee, ungefähr 18 Mal pro Jahr ihren Keller für Gäste zu öffnen.

www.biohofer.ch

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE