7.05.2019 09:10
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Frankreich
F: Bessere Zukunftsaussichten
Mit der Stimmung unter den Landwirten in Frankreich geht es bergauf. Das geht aus dem Konjunkturbarometer für den Monat März hervor, das der französische Bauernverband (FNSEA) kürzlich vorgelegt hat.

Demnach hat sich die Bewertung der wirtschaftlichen Situation weiter verbessert. Aktuell sehen 28 % der Landwirte ihre Betriebe gut aufgestellt; im Oktober 2018 waren es noch 24 %. Zuletzt hatte im Juni 2012 ein so großer Anteil der Bauern derart optimistisch in die Zukunft geschaut. Als schlecht beurteilten im März fast 30 % ihre Situation, während 43 % die wirtschaftliche Lage „akzeptabel“ fanden.

Auch die mittelfristigen Aussichten bewerteten die französischen Landwirte im vergangenen Monat optimistischer als zuvor. Fast ein Viertel rechnet damit, dass sich ihre wirtschaftliche Situation in den nächsten zwei bis drei Jahren verbessert; im Oktober waren es lediglich 18 %. Von einer Verschlechterung gehen laut Umfrage derzeit 29 % aus und mehr als 40 % erwarten keine Veränderung. Etwas pessimistischer wird die nähere Zukunft beurteilt.

Für die kommenden drei Monate des laufenden Jahres sagen 70 % eine stabile wirtschaftliche Lage voraus; 15 % bereiten sich auf eine Verschlechterung vor, während 13 % mit einer Verbesserung rechnen. Die guten Zukunftsaussichten werden auch bei der Mitarbeiterplanung spürbar. So wollen 6 % der Befragten in den nächsten drei Monaten eine unbefristete Stelle besetzen und 17 % wollen Saisonarbeiter einstellen; beide Anteile sind damit auf einem Rekordniveau. Die meisten permanenten Mitarbeiter werden von landwirtschaftlichen Gesellschaften sowie im Schweine- und Geflügelsektor gesucht. Bei den befristeten Mitarbeitern liegen der Weinbau und die Obstplantagen an der Spitze, gefolgt vom Gemüseanbau. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE