Freitag, 26. Februar 2021
20.11.2012 06:33
Basel-Stadt

Fachleute überrascht – Riesen-Blume blüht früher als erwartet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Titanwurz im Botanischen Garten Basel hat am frühen Montagabend seine Blume geöffnet, worauf der gelbe Kolben einen unvergesslichen Aas-Geruch verströmte. Die Pflanze erreichte eine Höhe von 2,27 Metern.

Noch am Montagmittag hatte der Botanische Garten mitgeteilt, dass die Pflanze immer noch wachse. Es gebe keine Anzeichen dafür, dass sich das Hüllblatt löse und die Blühzeit beginne. «Wir müssen uns noch etwas länger gedulden und bekommen dafür einen richtigen Prachtskerl», hiess es.

Der Titanwurz scheint aber ein eigenwilliges Gewächs zu sein und öffnete am späten Nachmittag sein Hüllblatt. Damit überraschte er die Fachleute. Die hatten gehofft, die Blühphase beginne am Wochenende. Der Botanische Garten kündigte an, für die Schaulustigen die ganze Nacht hindurch Führungen zu organisieren. Schon seit Tagen lockt die Riesenblume interessierte Pflanzenfreunde ins Gewächshaus, wo es 33 Grad warm ist und die Luftfeuchtigkeit über 95 Grad liegt.

Die gleiche Pflanze blühte bereits im April 2011. Damals bestaunten rund 25’000 Personen den Titanwurz, der aber nicht so hoch wuchs wie in diesem Jahr. Es sei selten, dass der Amorphophallus titanum in einem Gewächshaus in so kurzer Zeit wiederholt blüht, sagen Fachleute. Die Pflanze mit der weltweit grössten Blume ist im Tropenwald im indonesischen Sumatra heimisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE