20.07.2018 07:04
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
St. Gallen
Fahrende machen Probleme
Mit mehreren Wohnwagen gastieren Fahrende seit einigen Wochen auf einer privaten Wiese in Wagen SG. Deren Verhalten verursachte immer wieder Klagen von Seiten der Anwohner. Nun werden gezielte Kontrollen durchgeführt.

Seit Wochen belegen verschiedene Gruppierungen von Fahrenden eine private Wiese in Wagen SG. Diese schlossen einen Mietvertrag mit dem Grundstückeigentümer ab. Parallel dazu wurden ihnen seitens der Stadt verschiedene Auflagen erteilt.

Die Klagen häuften sich im Laufe der Zeit, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Anwohner beschwerten sich über nächtlichen Lärm und Verstösse gegen das Umweltgesetz. Nach erneuten Klagen kontrollierte die Kantonspolizei St. Gallen das Gelände. Dabei wurde das Nichteinhalten der behördlichen Auflagen festgestellt.

Gezielte Kontrollen auf dem Gelände

So folgte am Mittwochmorgen eine gezielte Kontrolle auf dem Gelände. Dabei konnten zwei Personen, welche zur Festnahme ausgeschrieben waren, angehalten werden. Sie waren im Schweizerischen Fahndungsregister wegen nicht bezahlen von Bussen ausgeschrieben. Ein solches Verhalten werde nicht weiter toleriert, machten die Behördenvertreter dem verantwortlichen Leiter der Fahrenden klar.

Unverzüglich mussten Abfallmulden und mobile Toilettenkabinen aufgestellt werden. Ein Waschplatz wurde ihnen zugewiesen und sie müssen künftig das Abwasser der Kanalisation zuführen. Weiter wird ein privater Sicherheitsdienst eingesetzt, welcher sich sporadisch auf dem Gelände aufhalten wird. Dieser wird dafür sorgen, dass die vereinbarte Nachtruhe eingehalten wird. Neu definiert wurden zudem die Zufahrtsmöglichkeiten aufs Gelände. Die Sicherheitskräfte werden bei der Abreise der Fahrenden am frühen Sonntagabend anwesend sein


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE