14.07.2017 19:10
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/video: jul
Bern
Festivalbesucher stehen auf Milch
Während vier Tagen findet das Gurtenfestival bei Bern statt. Junge und Junggebliebene geniessen die entspannte Stimmung. Ein Festival gibt Durst und Hunger. Milchprodukte sind bei den Besuchern angesagt. Mit Video

Auf dem Berner Hausberg ist seit Mittwoch Musik und Party angesagt. Das 34. Gurtenfestival lockt die Massen an. Die vier Festivaltage sind restlos ausverkauft. Insgesamt werden bis Samstag 80'000 Personen auf den Hügel strömen. Das Gurtenfestival dauert dieses Jahr zum ersten Mal von Mittwoch bis Samstag statt wie bisher von Donnerstag bis Sonntag.

10‘000 Shakes, 5‘000 Frozenjogurt und 1‘500 Frühstückpakete

Die ausgelassene Stimmung macht Hunger und Durst. Die Festivalbesucher haben die Wahl zwischen Hamburger (aus Schweizer Fleisch), Pizza, Chicken Nuggets (von Schweizer Hühnern) oder exotisches wie ein Halloumi-Hamburger (geriebener Käse-Grill). Ein Geheimtipp für solche, die nicht allzu lange fürs Essen anstehen wollen, ist das Lagerfeuer von der Branchenorganisation der Fleischverarbeiter Proviande. Dort kann dieses Jahr zum ersten Mal jede und jeder selber seine Wurst braten. Und das Angebot findet Anklang.

Auf dem «Güsche», wie die Berner zu sagen pflegen, darf das Trinken nicht fehlen. Mineral und Bier finden grossen Zuspruch. Aber auch Milchprodukte stehen hoch in der Gunst der Festivalbesucher, wie schweizerbauer.ch auf dem Gelände feststellen konnte. An den Ständen von Swissmilk bilden sich längere Kolonnen. «Die Präsenz an den Jugendevents ist eine wichtige Teilmassnahme im Marketingmix von Swissmilk», sagt Roger Gut von den Schweizer Milchproduzenten (SMP) auf Anfrage von schweizerbauer.ch.

Die Dachorganisation der Schweizer Milchproduzenten tritt seit über 15 Jahre an den grössten Schweizer Festivals mit Milchbars und Frühstücksservice auf. Alleine auf dem Gurten werden jährlich rund 10‘000 Shakes, 5‘000 Frozenjogurt und 1‘500 Frühstückpakete verkauft. Über die gesamte Festivalsaison werden über 50‘000 Shakes, 30‘000 Frozenjogurt und 12‘000 Zmorgenpakete abgesetzt. Erstmals serviert wird den Festivalbesuchern auf dem Gurten das Fresh-Jogurt. Dieses besteht aus Nature-Jogurt mit Schweizer Früchten und Müesli.

Milch schmeckt einfach gut

«Ziel unseres Auftritts ist die Pflege des zeitgemässen Images von Schweizer Milch und Milchprodukten sowie die positive Beeinflussung der Konsumgewohnheiten. Letzteres ist im jugendlichen Alter noch möglich und wichtig, weshalb an solchen Events eben auch Energydrinks, Softgetränke und Biermarken stark vertreten sind», so Gut.

Die Pflege des Images ist den SMP gut gelungen. schweizerbauer.ch hat bei den Festivalbesuchern nachgefragt. Milch schmecke einfach gut und sei gesund, so der Tenor. Den Besuchern ist auch bewusst, dass die Bauern nur einem tiefen Milchpreis erhalten. Schwerer taten sie sich, wie viele Kilo Milch eine Kuh pro Laktation gibt. Mehr seht Ihr im Video

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE