25.06.2020 12:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Zug
Feuerwehrübung ging schief
Beim Vorbereiten einer Feuerwehrübung in Unterägeri ZG hat sich am Dienstagabend ein 36-jähriger Feuerwehrmann schwer verletzt. Er wurde in kritischem Zustand ins Spital geflogen. Sein 41-jähriger Kollege zog sich leichte Verletzungen zu.

Es habe aus unbekannten Gründen eine Stichflamme gegeben, als die beiden Männer die Übung vorbereiteten, teilte die Zuger Strafverfolgungsbehörde am Mittwoch mit.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der erheblich verletzte Mann von der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen. Die genauen Umstände des Unfalls werden untersucht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE