Sonntag, 24. Januar 2021
03.01.2020 09:42
St. Gallen

Fischsterben wegen Schweinegülle

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Bei Waldkirch SG lief am Neujahrsmorgen Schweinegülle in den Wannenwiesenbach. Eine unbekannte Anzahl Bachforellen verendete anschliessend im kontaminierten Wasser.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei wurde im Rüerenbächli bei Hauptwil TG eine Schaumbildung entdeckt. Nach Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Grund der Verschmutzung im Kanton St. Gallen zu suchen ist.

Die Gülle ist bei einem Schweinestall in Waldkirch ausgelaufen. Bei einem Eternitrohr unterhalb des Stallbodens lösten sich Teile. Dadurch konnte Gülle entweichen und versickerte ins Grundwasser. Dieses wiederum gelangte in den Wannenwiesenbach. Durch das verschmutzte Wasser starb eine unbekannte Anzahl Bachforellen.

Unterhalb des Zusammenflusses des Wannenwiesenbach und des Rüerenbächlis wurden hingegen keine toten Fische mehr gefunden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE