26.06.2020 19:51
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Appenzell Innerrhoden
Flammeninferno: Kühe und Geissen tot
Der Brand eines Alpstalls in der Nähe von Schwende AI am Freitagmorgen hatte verheerende Folgen. 11 Kühe und 3 Geissen fanden in den Flammen den Tod.

Gemäss Polizeiangaben wurde der Brand auf der abgelegenen Alp «Mittlere Wartegg» gegen 9.45 Uhr gemeldet. Obwohl die Einsatzkräfte rasch vor Ort waren, brannte der Stall vollständig nieder.

Gemäss ersten Abklärungen wurde der Brand mit grosser Wahrscheinlichkeit durch einen Blitzeinschlag verursacht. Für 11 Kühe und 3 Geissen gab es keine Rettung mehr. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Höhe des Sachschadens wurde keine Angabe gemacht. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE