Samstag, 15. Mai 2021
09.04.2021 11:08
Zoll

Fleischschmuggler in Basel aufgegriffen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat in Basel einen Mann aufgegriffen, der knapp zwei Tonnen Fleisch, Maniok und Zigaretten unverzollt in die Schweiz bringen wollte. Der Schmuggler war überdies mit einem Einreiseverbot belegt.

Der Lieferwagen war unweit des französisch-schweizerischen Grenzübergangs Lysbüchel angehalten worden, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Freitag mitteilte. Aufgefunden wurden rund 700 Kilogramm ungekühltes Geflügel- und Schweinefleisch, über eine Tonne Maniok und 600 Zigaretten – Waren, die allesamt unverzollt waren.

Der Fahrer des Lieferwagens war gemäss Communiqué mehrfach ausgeschrieben und mit einem Einreiseverbot belegt. Er wurde deswegen und auch wegen eines Übergewichts der Lieferwagenladung der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben.

Mehr zum Thema
Vermischtes

Jorge Henao Schon seit Anfang des Jahres gibt es Aufregung um die neuen Datenschutz-Bestimmungen bei WhatsApp. Nach erster Kritik und eine Abwanderung von Nutzern verschob Facebooks Chat-App die Einführung von…

Vermischtes

Die Polizei sucht Zeugen, um den Verursachen ausfindig machen zu können. - Kapo ZH Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag hat ein unbekannter Fahrzeuglenker bei Langnau am Albis ZH einen Flurschaden…

Vermischtes

Wenn der Lärmpegel zu hoch ist, hat dies Auswirkungen auf das Immunsystem. - Monika Gerlach Verkehrslärm führt bei Jungvögeln zu Ungenauigkeiten und Verzögerungen beim Erlernen ihres Gesangs. Die Jungvögel leiden…

Vermischtes

Wenn sich die Wolken in der Nacht zwischen den vielen Tiefdruckgebieten auflockerten, sei Bodenfrost plötzlich wieder möglich. - Roland Müller Die Eisheiligen sind an Servatius oder am Auffahrtsdonnerstag ihrem Ruf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE