3.02.2020 13:33
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Wetter
Frühling im Februar
Früher als kalt bekannt, hat der Februar in der Schweiz aussergewöhnlich mild begonnen. Nach den höchsten Mindesttemperaturen mancherorts am Sonntag, kratzte auch der Montagmorgen an den Rekorden.

Wädenswil ZH erwachte am Morgen zu 11,6 Grad, Tänikon TG mass 11,2. Weit verbreitet war es im Mittelland zwischen 11 und 13 Grad, wobei die Temperaturen gegen Westen hin höher lagen. In Luzern liess die feuchte und warme Atlantikluft am Morgen das Thermometer auf 13,3 Grad steigen.

Nach Auskunft von Meteoschweiz liegt dies weit über den normalen Werten für den Februaranfang. Luzern misst als Tagesminimum in der aktuellen Jahreszeit gewöhnlich minus 2 Grad und eine Durchschnittstemperatur von 1,4 Grad.

Am Sonntag lagen die Temperaturen bereits aussergewöhnlich hoch, mancherorts knackte die Mindesttemperatur den Rekordwert. Das war etwa in Wädenswil mit 7,3 und in Tänikon TG mit 9,3 Grad der Fall. Ob die Tagesminima am Montag erneut Rekordhöhe erreichen, hängt von der Abkühlung durch die herannahende Kaltfront ab und kann erst nach Mitternacht beurteilt werden.

Mehr Wetter gibt es hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE