25.07.2013 16:09
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Schaffhausen
Funkenschlag von Ballenpresse führt zu Ackerbrand
Das ging ins Auge. Am Montagnachmittag fing eine Ballenpresse Feuer. Dieses sprang auch auf das Ackerland über. Menschen und Tiere wurden nicht verletzt, der Sachschaden ist aber beträchtlich.

Die Getreideernte läuft auf Hochtouren, und das Stroh wird in vielen Fällen zu Ballen gepresst. Beim Pressen lief aber am vergangenen Montag auf dem Hoheitsgebiet der Stadt Schaffhausen etwas schief. Ein 28-jähriger Schweizer war gegen 15 Uhr auf einem Acker unterwegs, als in der Presskammer einer Ballenpresse ein Mottbrand entstand.

Der Fahrer wollte diesen mit dem mitgeführten Feuerlöscher umgehend löschen, doch dieses Vorhaben misslang. Er konnte nur noch den Traktor abhängen und sich in Sicherheit bringen. Das Feuer breitete sich auf dem trockenen Feld rasch aus. Der ausgerückten Feuerwehr gelang es aber, die Flammen rasch unter Kontrolle zu bringen.

Gemäss ersten Erkenntnissen des Kriminaltechnischen Dienstes der Schaffhauser Polizei ist der Brand auf der linken Seite der Ballenpresse, im Bereich der Förderzinken und dem Abstreifer, ausgebrochen. Dies lasse darauf schliessen, dass vermutlich ein Funkenschlag, verursacht durch einen Stein, den Mottbrand ausgelöst habe.

Der Schaden an der Ballenpresse und am Ackerland beträgt gemäss Communiqué der Kantonspolizei Schaffhausen mehrere zehntausend Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE