3.09.2015 11:18
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Futtermittel und Ladewagen zerstört
Am späten Mittwochabend ist in Marbach SG eine Scheune in Brand geraten. Dabei wurden mehrere Tonnen Trockenfutter zerstört. Die Polizei vermutet als Brandursache Brandstiftung.

Das Feuer in der freistehenden Scheune ist gegen 23.20 Uhr ausgebrochen. Das Gebäude stand rasch in Flammen. Mehrere Tonnen Gras- und Maiswüfel, ein Ladewagen sowie diverses Werkzeug wurden durch das Feuer zerstört. Die Scheune erlitt durch den Brand massive Schäden.

Menschen und Tiere wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Nach ersten kriminaltechnischen Untersuchungen steht Brandstiftung als Brandursache im Vordergrund.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE