19.11.2018 12:00
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
Graubünden
Gefängnis sucht Gewerbepartner
Das Amt für Justizvollzug Graubünden sucht derzeit Bündner Unternehmen, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe, welche in den Gewerberäumen der neuen geschlossenen Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez produzieren möchten.

Zurzeit wird in unmittelbarer Nähe zur offenen Justizvollzugsanstalt (JVA) Realta die neue JVA Cazis Tignez gebaut. Bei Inbetriebnahme kann diese bis zu 152 Inhaftierte in ihren Gewerberäumen beschäftigen.

Diese neuen Räume seien wichtig, weil Inhaftierte gemäss Gesetz zur Arbeit verpflichtet seien, heisst es in einer Medienmitteilung. Rund die Hälfte der eingewiesenen Personen realisieren Produkte und Dienstleistungen für den externen Markt. Sie führen Verpackungs- und Konfektionsarbeiten aus, erledigen Schreiner-, Montage und Recyclingarbeiten – und können auch Aufträge aus anderen Bereichen übernehmen. 

Gewerbebetriebe JVA verstehen sich als Partner 

Die wirtschaftlichen Ansprüche der JVA Cazis Tignez orientieren sich – wie in Betrieben der privaten Wirtschaft – an den Bedürfnissen des Markts. Die Preise für die Produkte und Dienstleistungen richten sich dabei nach vergleichbaren Produkten und Dienstleistungen der freien Wirtschaft.

Die Gewerbebetriebe der JVA Cazis Tignez verstehen sich als Partner und nicht als Konkurrenz der heimischen Wirtschaft und sind daher an möglichen Kooperationen sehr interessiert.

Dies beinhaltet auch die Möglichkeit, Produktionen und Fertigungen in Kleinstmengen realisieren zu können. Die multifunktionalen Werkräume der beiden Industriehallen, der Schreinerei und des Ateliers stehen damit für individuelle Produktionsbedürfnisse der Bündner Wirtschaft zur Verfügung. 

 Mehr Informationen über die JVA Cazis Tignez finden Sie auf der Webseite des Amts für Justizvollzug www.ajv.gr.ch.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE