24.07.2019 18:00
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Luzern
Getreidefeld geht in Flammen auf
Ein Getreidefeld in Triengen LU ist am Mittwochnachmittag in Brand geraten. Verletzte gab es keine, Gebäude waren nicht gefährdet.

Um 15.41 Uhr sei eine Meldung eingegangen, wonach ein Kornfeld im Gebiet Moosgasse in Triengen in Brand stehe, sagte ein Sprecher der Luzerner Polizei. Er bestätigte verschiedene Medienberichte, Online-Portale wie 20.min zeigten Videos von Lesern, auf denen grosse Rauchwolken über dem brennenden Feld zu sehen sind.

Gegen 18 Uhr war der Brand unter Kontrolle, wie es bei der Polizei auf Anfrage hiess. Zur Ursache des Feuers konnte sie keine Angaben machen, der Branddetektiv sei vor Ort. Der Brandort befindet sich unweit des örtlichen Flugplatzes. Die Strasse zwischen Büron und Triengen musste zwischenzeitlich gesperrt werden.

Erst am Dienstag hatten Luzern und drei weitere Zentralschweizer Kantone wegen der Trockenheit das Feuern im Freien eingeschränkt. Im Kanton Luzern ist es vor allem der Norden, wo Triengen liegt, derzeit sehr trocken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE