7.06.2016 10:40
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Grausamer Kuhtransport
In Chemnitz (D) hat die Polizei vergangene Woche Grosskontrollen durchgeführt. Es wurden auch Tiertransporte kontrolliert. In einem Lastwagen entdeckte die Polizei im Sterben liegende Kühe.

Wie Mopo24 berichtet, hat die Polizei insgesamt 17 Tiertransporter kontrolliert, dabei wurden 12 Transporter beanstandet und 40 Anzeigen ausgesprochen. Den schlimmsten Zustand entdeckte die Polizei in einem Kuhtransporter. Als die Beamten die Ladetür öffneten, lagen einige Tiere sterbend am Boden. Die Luftklappen waren geschlossen, die Tiere schnappten nach Luft und röchelten.

Zudem war es im Transporter viel zu eng. Trotz zu geringer Höhe wurden die Kühe auf zwei Ebenen verladen. Dies mit schlimmen Folgen. Die Kühe stiessen mit Rücken an die Decke und erlitten teils blutende Wunden. 

Um das Leiden der Tiere nicht zu verlängern, ordnete die Polizei an, die Kühe umgehend zum Zielort zu transportieren. Die Polizei leitete gegen den Fahrer, den Spediteur und auch den Verlader ein Verfahren wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz ein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE