24.07.2013 10:11
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Appenzell Ausserrhoden
Grillfeuer setzt Bauernhaus in Brand
Ein Bauernhaus in Speicher AR ist am Dienstagabend komplett niedergebrannt. Glücklicherweise wurden weder Menschen noch Tiere verletzt, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden am Mittwoch mitteilte. Der Brand wurde durch zwei Männer verursacht, die in der Nähe auf offenem Feuer grillierten.

Die beiden männliche Personen hatten am Dienstagabend die offene Feuerstelle unmittelbar neben der Westfassade in Betrieb genommen. Der plötzlich stark auffrischende Westwind hatte die beiden aber überrascht. Durch die Böen entstand ein Funkenflug, der auf den angrenzenden Stall und auf das Wohngebäude übergriff, heisst es in der Mitteilung. In wenigen Minuten sei das ganze Bauernhaus in Vollbrand gestanden. Die drei Bewohner des Hauses und die beiden Männer konnten sich demnach selbst in Sicherheit bringen. 

Die Brandmeldung ging um 20:15 Uhr ein. Rund 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz. Die Höhe des Schadens wird auf 580'000 Franken geschätzt. Tiere und Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE