26.05.2014 16:12
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Grossbrand: Scheune komplett zerstört
Im freiburgischen Giffers wurden am Sonntagnachmittag durch ein Feuer Traktoren, Düngemittel und andere landwirtschaftliche Utensilien vollständig zerstört. Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Eine mächtige, pechschwarze Rauchsäule stieg kurz nach 12 Uhr in den Himmel von Giffers. Die Scheune, der auch als Materialdepot für die Erdbeerenernte genutzt wurde, fing Feuer. Im Gebäude waren aber auch Traktoren, Anhänger, Düngemittel, ein Oldtimer-Auto und andere landwirtschaftliche Utensilien eingelagert.

Durch die extreme Hitze explodierte eine mit mehreren hundert Litern gefüllte Dieselzisterne. Aber auch andere Materialien, welche sich um den Hangar befanden, wurden ein Raub der Flammen. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, rückten die Feuerwehren aus der Region mit einem 80 Mann starken  Aufgebot aus. Dank dem Einsatz der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf zwei weitere Gebäude (eines davon aus Holz) sowie auf mehrere Fahrzeuge unterbunden werden.

Zur Zeit des Brandausbruchs befand sich niemand im Gebäude. Glücklicherweise wurde durch das Feuer niemand verletzt. Zur Brandursache sei eine Untersuchung eingeleitet worden, schreibt die Kantonspolizei Freiburg in einem Communiqué. Zur Schadenssumme wurden keine Angaben gemacht. Schäden an Flora und Fauna können gemäss der Polizei noch nicht abgeschätzt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE