6.03.2018 10:53
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Appenzell Innerrhoden
Gülle gelangt in Bach
Bei Appenzell AI ist am Montagvormittag bei einem Umfüllvorgang Gülle von einem Landwirtschaftsbetrieb in einen Bach gelangt. Der Landwirt alarmierte sofort die Behörden.

Gemäss Polizeiangaben war der Bauer dabei, die Gülle von einer fast vollen Grube in eine tieferliegende Jauchegrube fliessen zu lassen. Bei diesem Vorgang gelangten einige Kubikmeter Gülle in das Scheidwegbächlein.

Der Landwirt alarmierte umgehend die Behörden und ersuchte um Hilfe. Die Stützpunktfeuerwehr Appenzell und ein Kanalreinigungsspezialist aus Appenzell nahm sich der Gülle im Gewässer an. Der verantwortliche Landwirt wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ob Fauna und Flora durch die Gülle geschädigt wurden, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE