Donnerstag, 21. Januar 2021
08.05.2017 09:19
St. Gallen

Gülle gelangt in See

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Bei Schmerikon SG ist am Sonntagnachmittag eine grössere Menge Gülle in den Obersee geflossen. Gemäss ersten Erkenntnissen ist der Austritt auf ein Fehlverhalten beim Abpumpen von Regenwasser aus einem Güllekasten zurückzuführen.

Eine grosse Menge Gülle floss gegen 14 Uhr die Schlattgasse herunter. Diese stammte von einem landwirtschaftlichen Betrieb. Bei Pumparbeiten gelangte neben Wasser auch Gülle in eine Abflussrinne und schliesslich in die Kanalisation.

Eine grössere Menge Gülle fand den Weg über ein Gewässer in den Obersee. Die Seerettung erstellte in der Folge eine Schwimmsperre im Mündungsbereich. Die Feuerwehr Uznach-Schmerikon pumpte die betroffenen Leitungen aus und spülte die Kanalisation mit sauberem Wasser. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr. Ob die Umwelt zu Schaden kam, wird untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE