22.10.2016 07:23
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Gewässer
Gülle in Bach - Bauer freigesprochen
Das Bezirksgericht Muri sprach einen Bauern von der Verursachung einer Gewässerverschmutzung durch Gülle frei, berichtet die «Aargauer Zeitung».

Der Bauer habe gegen einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Einsprache erhoben. Diese habe den Bauern für die Verschmutzung des Sempbachs und das daraus resultierende Fischsterben verantwortlich machen wollen und ihm vorgeworfen, vor dem Ausbringen der Gülle die Wetterlage nicht kontrolliert gehabt zu haben.

Dies hätte das Bezirksgericht nun getan und alle relevanten Wetterprognosen für den entsprechenden Tag nachgeprüft. Alle hätten für die nächsten 24 Stunden keine Niederschläge vorausgesagt. Somit sei der Vorwurf der Staatsanwaltschaft entkräftigt worden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE