27.06.2018 17:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Güterzug teilt Traktor in 2 Teile
Am Dienstagabend wurde bei Ingolstadt ein Traktor an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Güterzug erfasst. Der 82-jährige Fahrer hatte Glück. Er wurde nur mittelschwer verletzt.

Gemäss der «Augsburger Allgemeine» überquerte der Mann den Bahnübergang trotz Warnsignal des Lokführers. Trotz umgehender Notbremsung war eine Kollision unvermeidlich.

Der 1600 Tonnen schwere Güterzug trennte den Traktor in der Fahrzeugmitte und schob diesen zur rechten Seite weg. Unmittelbar danach stoppte der Zug. Der Traktorfahrer wurde beim Zusammenstoss mittelschwer verletzt. Die Lokomotive wurde beschädigt, die 21 Kesselwagen blieben unversehrt. Gefahrenstoffe traten keine aus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE