22.05.2019 17:32
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Wetter
«Heufenster» bis Freitagnachmittag
In den vergangenen Wochen zeigte sich das Wetter von der garstigen Seite. An Heuen war nicht zu denken. Nun öffnet sich ein kurzes Fenster, wie Meteotest gegenüber schweizerbauer.ch sagt. Die Entwicklung in der kommenden Woche ist noch unsicher.

In der Schweiz regnete es in den vergangenen Wochen in vielen Regionen üppig. Das Nass war herzlich willkommen, wurde doch vielerorts ein Regendefizit verzeichnet. Der Niederschlag hat den ersten Schnitt, der fällig wäre, verhindert. Nun hat sich ein Fenster geöffnet.

Trocken bis Freitagnachmittag

In der Nacht auf Mittwoch ist der Regen in den meisten Regionen der Alpennordseite abgeklungen und die Sonne setzte sich durch. Am Alpennordhang, und da besonders im Osten, hielten sich noch einige tiefe Wolken. Die Sonne schien nur zeitweise. Das freundliche Wetter sollte die nächsten 48 Stunden anhalten. Dann nimmt die Schauerneigung wieder zu. Die Temperaturen im Mittelland erreichen verbreitet 20-22 Grad, im Westen ist es wärmer als in Osten.

Und bis wann sollte das Heu eingefahren werden? «Wer sicher sein will, sollte das Heu am Freitagnachmittag einfahren. Danach entstehen wieder grössere Quellwolken, das Regenrisiko steigt an», sagt Fabian Umbricht, Prognostiker von Meteotest, gegenüber schweizerbauer.ch. Es gibt jedoch regionale Unterschiede.

Im Flachland teils bis Samstag trocken

«Vor allem über dem Relief, das heisst im Jura, an den Voralpen und Alpen, ist die Quellwolken-Entwicklung aktiv. Regenschauer sind wahrscheinlicher als im flachen Mittelland», erklärt Umbricht. Im Mittelland bestünden durchaus Chancen, dass es bis am Samstagmittag trocken bleibe. Am Samstagnachmittag und am Sonntag zeigt sich das Wetter wechselhaft. Sonnige Phasen und einzelne Schauer wechseln sich ab. Vor allem am Samstag ist es etwas kühler.

Bis Auffahrt kein Heuwetter

Öffnet sich in der kommenden Woche ein weiteres Heufenster? Fabian Umbricht gibt sich verhalten zuversichtlich. Bis Mitte Woche bleibe das Wetter kühler und etwas feuchter. An Heuen sei nicht zu denken. «Auf Auffahrt und zum Monatswechsel erreichen wieder mildere Luftmassen die Schweiz. Noch ist etwas unklar, ob sich dabei auch ein Hoch aufbaut und wie dieses zu liegen kommt», so Umbricht.

Dies sei aber entscheidend für den weiteren Wetterverlauf. Entweder entwickelt sich Tagesgangwetter mit möglichen Schauern in der zweiten Tageshälfte oder die Wetterlage wird stabil. «Genaue Aussagen sind momentan noch nicht möglich», hält Prognostiker Umbricht fest.

Ausführliche Wetterinformationen zu Ihrem Wohnort gibt es hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE