3.05.2013 12:13
Quelle: schweizerbauer.ch -
Unwetter
Historisch: Rekord-Gewitterregen in der Nordschweiz
Das heftige Unwetter, das am Donnerstagabend über die Schweiz fegte, hat historische Ausmasse angenommen. Laut Wetterdienst MeteoSchweiz war es in Schaffhausen der höchste sogenannte 10-Minuten-Niederschlag seit dem automatischen Messbeginn 1981.

Innerhalb von zehn Minuten ergossen sich 32,8 Liter Regen pro Quadratmeter in die Munotstadt. Die Schaffhauser wurden Zeugen eines sehr seltenen Ereignisses: «Was Schaffhausen erlebt hat, gibt es alle 50 bis 100 Jahre einmal», sagte MeteoSchweiz-Klimatologe Stephan Bader am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Schaffhausen rückt mit dem gestrigen Rekordregen auf Platz zwei vor in der Schweizer Liste der heftigsten Regenfälle. Schweizer Rekordhalter ist Locarno-Monti im Tessin mit einer 10-Minuten-Regensumme von 33,6 Litern pro Quadratmeter. Sie fiel während des Rekord-Hitzesommers am 29. August 2003.

Laut MeteoNews fielen in Schaffhausen stündlich rund 50 Liter Wasser pro Quadratmeter. Das ist mehr als die Hälfte der rund 90 Liter, die in dieser Gegend üblicherweise im ganzen Monat Mai fällt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE