26.07.2018 15:38
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Klima
Hitzewarnung für das Tessin
MeteoSchweiz hat eine Hitzewarnung für das Tessin herausgegeben. Das Thermometer wird dort am Samstag bis auf 33 Grad klettern. Auch im Rest der Schweiz wird es heiss in den nächsten Tagen. Der Juli 2018 dürfte damit zu den heissesten seit Messbeginn gehören.

Die erhebliche Gefahr durch die erwartete Hitzewelle gilt bis zum 2. August, wie MeteoSchweiz am Donnerstag auf seiner Internetseite schreibt. Die Temperaturen auf der Alpensüdseite dürften in den nächsten Tagen über 30 Grad steigen. Am Samstag werden Höchstwerte von 33 Grad erwartet. Eine richtige Abkühlung bleibt auch in der Nacht aus: In erhöhten Lagen sowie in den Städten werden die Temperaturen laut MeteoSchweiz nicht unter 20 Grad sinken.

Auch auf der Alpennordseite wird es heiss in den nächsten Tagen. Allerdings wird aufgrund der trockeneren Luft die Warnschwelle nicht erreicht, wie es weiter heisst. Für einige Messstationen wie Genf, Lugano oder Basel könne der diesjährige Juli Platz fünf der heissesten Juli-Monate seit Messbeginn erreichen, sagte Olivier Codeluppi von MeteoSchweiz gegenüber Keystone-SDA. In Sion dürfte es gar der zweit heisseste Juli seit Messbeginn werden.

Hier finden Sie ausführliche Wetterinfos

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE