9.04.2014 15:05
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Schaffhausen
Hof in desolatem Zustand - vier Kälber verendet
Vier tote Kälber im Stall und dazu diverse unterernährte Kühe und Munis: Bei einer Kontrolle am Montag haben sich Stall und Tierhaltung eines 54-jährigen Landwirts in Siblingen SH in einem desolaten Zustand befunden.

Aufgrund diverser Meldungen aus der Bevölkerung über vernachlässigte Tiere führten das Veterinäramt und das Interkantonale Labor Schaffhausen eine Inspektion durch, wie die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei entdeckten die Fachleute vier tote Kälber.
Nach ersten Erkenntnissen lagen die verendeten Tiere bereits längere Zeit tot im Stall.

Der Kantonstierarzt liess die Kälber zur Bestimmung der Todesursache in die Pathologie nach Zürich bringen. Auf dem Betrieb wurden nebst den toten Kälber unterernährte Kühe und Muni entdeckt. Diese wurden sofort mit Futter und Wasser versorgt und werden nun von einem anderen Landwirt gepflegt und betreut, wie es in der Mitteilung heisst.

Für den Landwirt hat die Vernachlässigung seiner Tiere ein Nachspiel. Er muss sich nun wegen Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE