20.06.2013 08:39
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Zürich
Hoher Sachschaden nach Scheunenbrand
Eine Scheune in der Nähe von Illnau-Effretikon ZH ist am Dienstagabend in Brand geraten. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Um 21.30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, dass im Weiler Billikon in der Gemeinde Illnau-Effretikon ZH in einer Scheune Feuer ausgebrochen sei. Die umgehend ausrückenden Löschkräfte konnten das vollständige Abrennen des Gebäudes bis auf die Grundmauern nicht mehr verhindern.

In der Scheune waren landwirtschaftliche Maschinen und Geräte untergebracht. Tiere befanden sich keine in der Liegenschaft. Der Sachschaden wird gemäss einem Communiqué der Kantonspolizei Zürich auf 100'000 Franken geschätzt. Die Brandursache wird durch Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht. 

Im Einsatz standen nebst der Kapo Zürich rund 80 Angehörige der Feuerwehren von Illnau-Effretikon-Lindau, Weisslingen-Kyburg sowie von der Berufsfeuerwehr Winterthur.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE