25.04.2014 17:49
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Uri
Hütte und Stall durch Brand zerstört
Auf dem Gitschentaler Boden bei Seedorf im Kanton Uri ist am Freitagmorgen eine Alphütte samt Stall bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar.

Die Meldung zum Brand ging kurz nach 8.30 Uhr bei der Urner Polizei ein, wie diese mitteilte. Ein Bewohner von Seedorf habe das Feuer zufällig auf der abgelegenen Alp bemerkt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Feuerwehrleute aus Seedorf flogen mit einem Helikopter zur Alp. Mit Wasser aus einem nahegelegenen Bach und einem später angerückten Tanklöschfahrzeug kämpften rund 30 Feuerwehrleute die Flammen. Die Einsatzkräfte konnten das Abbrennen des Gebäudes nicht verhindern. Es wurde wurde total zerstört.

Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache ist unklar. Beides ist Gegenstand von Abklärungen der Polizei. Die Alphütte sei unbewohnt gewesen, sagte der Polizeisprecher. Es seien jedoch in den vergangenen Tagen Vorbereitungsarbeiten im Gange gewesen, um die Hütte im Sommer wieder in Betrieb zu nehmen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE