9.11.2017 09:33
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Graubünden
Hund statt Fuchs erschossen
Am Dienstagabend hat ein 80-jähriger Jäger einen Hund mit einem Fuchs verwechselt. Er schoss auf den Hund und traf ihn dabei tödlich.

Ein 80-jähriger befand sich am Dienstagabend auf der Passjagd im Gebiet Schlappin GR. Als sich gegen 21 Uhr ein freilaufender Hund auf die verschneite Wiese begab, hielt der Jäger das Tier für einen Fuchs. Er schoss auf dieses und traf es dabei tödlich. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, bemerkte der Jäger die Verwechslung erst, als er sich zum toten Hund begab. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE