23.09.2018 09:38
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Appenzell Ausserhoden
Imagevideos für Mostbröckli & Co.
Appenzellerland Tourismus AR und die Firma Ernst Sutter AG unterstützen gemeinsam ein internationales Erasmus+ Projekt. Die Hauptakteure: Mostbröckli, Pantli und Siedwurst.

Es ist noch nicht lange her, da stand es in allen Zeitungen: Mostbröckli, Pantli und Siedwurst wurden ins Register der geschützten geografischen Angaben (GGA) aufgenommen. Mit diesem Label sollen Nachahmungen vermieden und der gute Ruf sowie die Originalität der registrierten Produkte bewahrt werden.

Das hat das Gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen inspiriert: Die drei Köstlichkeiten sind nun Thema bei einem internationalen Austauschprojekt.

«Commercialpolis» nenne sich die Zusammenarbeit der sieben beteiligten Berufsfachschulen aus ganz Europa, heisst es in einer Medienmitteilung. Es führe angehende Kreativköpfe im Bereich Storytelling und Bewegtbild zusammen.

Die rund 50 Studentinnen und Studenten reisen am 24. September aus Belgien, Portugal, Holland, Spanien, Finnland und England ins Appenzellerland. Dabei sollen sie während einer Woche professionelle Imagevideos produzieren, welche sich mit dem Thema Mostbröckli, Pantli und Siedwurst befassen.

Sechs Markenbotschafter 

Im Zentrum stehen sechs verschiedene Markenbotschafter aus dem Appenzellerland, die diese Produkte mögen und regelmässig verarbeiten oder selbst konsumieren. Sie stehen im Fokus und erzählen, was Mostbröckli, Pantli und Siedwurst in ihrem Alltag bedeuten. Am Schluss der Projektwoche werden die Videos von einer dreiköpfigen Jury bewertet.

Appenzellerland Tourismus AR und die Ernst Sutter AG unterstützten das Projekt mit der Suche nach geeigneten Markenbotschaftern. 

Erasmus+ kurz gefasst
Ein Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Ziel ist das lebenslange Lernen in den Bereichen Jugend und Sport. Es fasst alle europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammen. pd

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE